Ihre Gemeinschaftspraxis für Hundephysiotherapie & Tierheilkunde in Trochtelfingen
 

Zahnsteinentfernung ohne Narkose

Das Haustierdasein unserer Hunde bringt leider auch je nach Alter, Rasse oder Veranlagung auch Zahnsteinbildung mit sich. Weil damit auch erhebliche Gesundheitsrisiken einhergehen können, empfiehlt sich unbedingt , Zahnstein auch beim Hund regelmäßig zu entfernen.

 

 Als Hauptproblem gelten schädliche Bakterien, die sich in den Nahrungsresten ansiedeln. Die Speichelbestandteile und Schleimhautzellen bilden daraus die sogenannte Plaque als Basis für den Zahnstein, die mit der Zeit verhärtet. Zahnstein entfernen sollte beim Hund eine vorbeugende Maßnahme sein, denn wartet man zu lange ist meist eine Reinigung der äußerst harten Ablagerungen unter Vollnarkose nötig.

 Belässt man den Zahnstein, entwickelt sich hier ein idealer Nährboden für schädliche Bakterien und Entzündungen des Zahnfleisches sind vorprogrammiert. Es kann zum Zahnfleischrückgang kommen, schlimmstenfalls führt dies zu großen Schmerzen und Verlust von Zähnen.

 Deshalb empfehlen wir eine regelmäßige Zahnreinigung für Ihren Liebling. Wir arbeiten mit einer Ultraschallzahnbürste, welche eine schonende und effektive Zahnpflege verspricht. So können Paradontitis, Maulgeruch oder chronische Maulhöhlenentzündungen vermieden werden.

 Je nach "Verschmutzungsgrad" kann bereits eine Sitzung ausreichen. In seltenen Fällen sind mehrere notwendig.

eine Behandlungseinheit dauert ca. 45 Minuten und beläuft sich auf              35,00 Euro

  • vorher
  • nacher
 
 
 
 
Karte
Anrufen
Email